Konzert Bundespreisträger »Jugend musiziert«

32. Lüneburger Bachwoche

Vier Bundespreisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ werden mit großen Werken der Solo- und Kammermusikliteratur zu hören sein. Klara Bonietzki (20 Jahre, aus Lübeck) spielt, neben zwei Sätzen aus Bachs Solosonate g-moll, zusammen mit ihrem Klavierbegleiter Jason Ponce die virtuose Polonaise Brillante A-Dur von Wieniawski und die Sonate für Violine und Klavier von Debussy. Richard Verga (19 Jahre, aus Würzburg, Foto) wird die 6. Cello-Suite von Bach sowie den 1. Satz aus Kodalys Solosonate zu Gehör bringen. Henry Petersen und Julia Stephan (17 bzw.18 Jahre, aus Berlin) beschließen das Konzert mit der Sonate f-Moll für Klarinette und Klavier von Brahms.

Informationen des Veranstalters (»Freunde der Lüneburger Bachwoche e.V.«):

Wir bitten Sie, sich kurzfristig auf www.bach-woche.de über eventuelle Änderungen zu informieren und den Vorverkauf zu nutzen (LZ-Konzertkasse Am Sande, Tel. 04131 740444 , , keine Vorverkaufsgebühr, z.Zt. nur Online-Verkauf und telefonische Bestellungen/Versand). Bitte, geben Sie Ihre Kontaktdaten (Name,Adresse,Telefon) auf einem Zettel beim Einlass zum Konzert ab, halten Sie zu jeder Zeit Abstand und tragen Sie bei den Konzerten einen Mund-Nasen-Schutz, soweit Sie nicht an Ihrem Platz sitzen. An den Eingängen werden Desinfektionsspender bereitstehen. Nur jede zweite Reihe darf besetzt werden und zwischen nicht zusammengehörenden Besuchern müssen mindestens zwei Sitze frei bleiben ; also nutzen Sie, bitte, die rot markierten Plätze ausschließlich zum Ablegen Ihrer Garderobe.

8,00 €, Schüler*innen frei

Metamorphosen Ensemble

32. Lüneburger Bachwoche

»Begegnungen mit Bach«

Ein Tanzabend mit Kammermusik von Bach, Halvorsen, Ysaye, Schulhoff für Violine und Violoncello

Metamorphosen Ensemble
Kristina Borbelyova, Choreographie / Anna Göbel, künstlerische Leitung

Mit diesem Tanzabend richtet das Metamorphosen Ensemble den Fokus auf Johann Sebastian Bach. Indem die Musiker seine Werke mit romantischen und zeitgenössischen Kompositionen verflechten, bringen sie überraschende Parallelen und die Zeitlosigkeit von Bachs Musik zum Vorschein. Die Choreographin Kristina Borbelyova versetzt diese Klänge in Bewegung und verleiht ihnen so eine neue Dimension. In ihren Kreationen gehen die Tänzer und Instrumentalisten ungewöhnliche Verbindungen ein, um ihre ganz persönliche Sicht auf das Leben und Werk Johann Sebastian Bachs auf die Bühne zu bringen.

KRISTINA BORBELYOVA, geboren 1991 in Bratislava, tanzt seit 2010 beim Hamburg Ballett. Sie studierte Tanz am Slowakischen Ballett-Konservatorium in Bratislava und in der Ballettschule des Hamburg Ballett. Im Auftrag von John Neumeier choreographierte sie für den Ballettabend Junge Choreografen die Produktionen „Oratio“, „Good Night, Day“ und „The Holy Sinner“. Außerdem schuf sie Choreographien für den „Salon Kleiner Michel“, das Schauspielhaus und Kampnagel k6 in Hamburg. Sie choreographierte in Italien am Teatro Lirico di Cagliari und am National Theater Genua, am National Theater Bratislava und am Landestheater Salzburg.

Informationen des Veranstalters (»Freunde der Lüneburger Bachwoche e.V.«):

Wir bitten Sie, sich kurzfristig auf www.bach-woche.de über eventuelle Änderungen zu informieren und den Vorverkauf zu nutzen (LZ-Konzertkasse Am Sande, Tel. 04131 740444 , , keine Vorverkaufsgebühr, 50% Ermäßigung für Schüler und Studierende, z.Zt. nur Online-Verkauf und telefonische Bestellungen/Versand). Bitte, geben Sie Ihre Kontaktdaten (Name,Adresse,Telefon) auf einem Zettel beim Einlass zum Konzert ab, halten Sie zu jeder Zeit Abstand und tragen Sie bei den Konzerten einen Mund-Nasen-Schutz, soweit Sie nicht an Ihrem Platz sitzen. An den Eingängen werden Desinfektionsspender bereitstehen. Nur jede zweite Reihe darf besetzt werden und zwischen nicht zusammengehörenden Besuchern müssen mindestens zwei Sitze frei bleiben ; also nutzen Sie, bitte, die rot markierten Plätze ausschließlich zum Ablegen Ihrer Garderobe.

Tickets zu 18,00 / erm. 12,00€

Copyright © Musikschule Lüneburg | Impressum | Datenschutz | Login

© 2015 - 2020 Musikschule der Hansestadt Lüneburg

Benjamin Albrecht Webdesign