JAZZ // ROCK // POP

Ensemblekonzert

Jazz, Rock, Pop, Fusion, R&B, ..., ob instrumental oder vokal – an der Musikschule sind die unterschiedlichsten Genres vertreten, im Anfängerbereich ebenso wie bei den Fortgeschrittenen.
Das heutige Konzert gibt einen Einblick in den stetig wachsenden Fachbereich Jazz-Rock-Pop.

Mitwirkende:

Rightnow - Small Bigband
Rightnow wurde 2009 an der Musikschule mit dem Ziel gegründet, erwachsenen Hobbymusizierenden das Spielen in einer Band zu ermöglichen. Anfangs noch im Sextett wuchs Rightnow schnell zu einer Small Big Band mit Sängerin heran. Nicht zuletzt wegen der unterschiedlichen musikalischen Wurzeln der Mitglieder reicht das Repertoire von Jazz über Soul bis zum Rock.
Im Vordergrund steht der Spaß am Musikmachen.
Leitung: David Mechsner

Hot House - Jazz Ensemble
Ursprünglich ist "Hot House" das "Einstiegs-Ensemble" im Jazz-Bereich an der Musikschule, in den letzten Jahren spielen beide Jazz-Ensembles aber auf einem ähnlichen Niveau. Im Vordergrund stehen hier traditionelle aber auch moderne Stücke der Jazz-Literatur und ein erstes Kennenlernen der Improvisation.
Leitung: Lasse Golz

Raum 13 - Jazz Ensemble
Das Ensemble hat bereits eine lange Tradition und hat immer wieder junge Musiker*Innen hervorgebracht, die später Musik als ihre Berufung weiterverfolgt haben. Das Repertoire besteht aus traditionellen Jazzstücken, aber auch Eigenkompositionen der Mitglieder. Ein wichtiger Aspekt bei allen Stücken ist die Improvisation und die Frage wie man sich selbst auf seinem Instrument ausdrücken kann.
Leitung: Lasse Golz

Studio One - Rock-Pop Ensemble
Auch "Studio One" kann mittlerweile auf eine langjährige Tradition zurück blicken und hat bereits Profimusiker hervorgebracht. Das Musik des Ensembles schöpft aus dem vollen Spektrum der populären Musik. Der jeweilige stilistische Schwerpunkt wird durch die Mitspieler:innen geprägt, da sie die Songs für das aktuelle Repertoire gemeinsam auswählen und erarbeiten.
Leitung: Oliver Karstens

Eintritt frei, Spende erbeten

HUES

Alumni In Concert

HUES wurde 2018 in New York City gegründet und ist ein exploratives Projekt des in Berlin lebenden Schlagzeugers, Komponisten und Improvisators Lukas Akintaya – ehemaliger Schüler der Musikschule der Hansestadt Lüneburg.
Sein von der Kritik gefeiertes Debütalbum HUES (Skirl Records 2021) basiert auf den Erfahrungen seines Lebens in New York, wo die Musik geschrieben und produziert wurde. Das Album beschäftigt sich mit dem Orientieren in einem unbekanntem Umfeld, dem Überdenken von Paradigmen und dem Einnehmen fremder Perspektiven. Dabei erkundet HUES' Musik genreübergreifende Räume, die von improvisierter Musik bis hin zu Ambient, Alternative Rock, Hip Hop und elektronischer Musik reichen.

Mit den Einfüssen aus New York City, welche neue Perspektiven in Berlin eröffnen, versammelt die derzeitig überwiegend in Berlin ansässige Besetzung einige der gefragtesten Musiker der zeitgenössischen Szenen beider Städte:

Jeremy Viner (US) – tenor sax
Keisuke Matsuno (DE) – guitar
Simon Jermyn (IRL) – electric bass
Lukas Akintaya (DE) – drums/composition

Hörbeispiele:
Bill
From Far

Eintritt frei, Spende erbeten

Copyright © Musikschule Lüneburg | Impressum | Datenschutz

© 2015 - 2022 Musikschule der Hansestadt Lüneburg

Benjamin Albrecht Webdesign