TanzBach II

2022-11-23 10:43:36
Am 15.10.21 fand das multimediale Tanzprojekt »TanzBach II« mit zwei Aufführungen im T.3, dem »Jungen Theater« unseres Theaters in Lüneburg, statt. »TanzBach« war eines von vielen Konzerten im Rahmen des »UltraBach Festival II« des ensemble reflektor.
 
Live dabei waren unsere strings! und Mitglieder des ensemble reflektor mit der Suite h-Moll BWV 1067 von Johann Sebastian Bach. In einer Video-Installation sind auch die Klasse 4b der Heiligengeistschule Lüneburg, die Tanzklassen unserer Musikschule sowie die Tanzpädagogin und Ballerina des Theaters Lüneburg, Rhea Gubler, zu sehen.
 
Die Aufzeichnung einer der zwei Aufführungen ist jetzt auf dem YouTube-Kanal unserer Musikschule zu sehen und zu genießen.
 
»TanzBach II« war eines der letzten Konzerte des Streichorchesters strings!, das im September 2022 zu einer sinfonischen Besetzung erweitert wurde.
 

MatWalk Fashion

2022-10-10 09:49:22
MatWalk Fashion Bild 1

Ein Film von und mit der Choreografie/Performance-Klasse des Fachbereichs Tanz der Musikschule Lüneburg.

Die Lust auf eine Performance mit den Gymnastikmatten zu machen, auf denen wir sonst immer Bauchmuskelübungen machen, kam schon vor ein paar Jahren. Immer wieder inspirierten uns die Matten dazu, schicke Mode aus Ihnen zu machen, in denen es eine Herausforderung war sich zu bewegen. So richtig zu der Umsetzung in ein wirkliches Projekt, ist es nie gekommen – bis jetzt!
 
Kostüm: Gymnastikmatten
Setting: Die Musikschule
Geplant haben wir in 90 min. Der Videodreh dauerte 90 min. 
 
MatWalk Fashion oder Was kann man alles als Kostüm benutzten?
 
 

Neue Regionalsprecher

2022-08-23 19:17:56
Neue Regionalsprecher Bild 1

Lothar Nierenz wurde auf der VdM Regionalkonferenz am 22.8. in Stade zum neuen Sprecher für die Region Lüneburg gewählt. Stellvertretender Sprecher ist Daniel Orthey – Schulleiter der Musikschule Uelzen.

Wir gratulieren!

»The Wellerman« – Ein Walfängerlied aus Neuseeland, von Nathan Evans zum Welthit gemacht. Mit diesem Shanty aus dem 19. Jahrhundert stellen Schülerinnen und Schüler unserer Musikschule die Instrumente des Fachbereichs der Streich- und Zupfinstrumente vor. 


Ihre Lehrkräfte sind Franziska Borderieux, Benny Jonsson, Roswitha Conrad, Kathlen Gerdau, Oliver Karstens, Wiltrud Menke, Birthe Meyer, Kathy Nierenz, Jakob Nierenz und Thomás König Pires.

Herzlichen Dank an Fachbereichsleiter Benny Jonsson für die Leitung des Wellerman-Ensembles und für das gelungene Instrumental-Arrangement. Ein ganz besonderer Dank geht an unseren Tontechniker, Dirk Dechring, für das geduldige Zusammensetzen von Ton und Bild, unter Berücksichtigung aller Ideen, Bedenken und (Korrektur-)Wünsche…

Mit einem gemeinsamen Onlineprojekt haben die Musikschule der Hansestadt Lüneburg und das Conservatorio Oficial de Música »Hermanos Berzosa« in Cáceres/Spanien ihre seit 2004 bestehende Partnerschaft weiter vertieft. Ermöglicht wurde diese Zusammenarbeit durch eine großzügige Förderung des Goethe Instituts. Kern des Projekts war die Vergabe eines Kompositionsauftrages an den aus Cáceres stammenden und inzwischen in Philadelphia/USA lebenden jungen Komponisten Carlos Cotallo, ein Alumnus der ersten Austauschprojekte beider Schulen. In der Zeit von Ende Juni bis Dezember 2021 ist zunächst das neue Werk entstanden und dann von einem Projektensemble, bestehend aus circa 20 Schüler:innen beider Institute unter der Leitung von Carmen Agúndez, Enrique Tejado, Kathy Nierenz und Oliver Karstens einstudiert und in den Studios beider Musikschulen eingespielt worden. Begleitend wurde ein Video zur Dokumentation des Projekts produziert. 

Im ersten Teil des Videos stellt Carlos Cotallo seine Komposition vor. Anschließend werden die beteiligten Schülerinnen und Schüler vorgestellt. Der dritte Teil ist die virtuelle Uraufführung des Werkes. Im vierten Teil des Videos kommen professionelle junge Musikerinnen zu Wort, die an früheren Austauschprojekten der beiden Institutionen teilgenommen haben. Das Video wurde produziert von der in Cáceres lehrenden Grafik-Design-Professorin Lourdes Germain, für das Audio-Design hat  Dirk Dechring gesorgt.

Ein Tanzvideo für TanzBach

2021-11-09 17:54:31
Ein Tanzvideo für TanzBach Bild 1

Beim diesjährigen ultraBACH Festival des ensemble reflektor waren nicht nur die "strings!", unser Streichorchester, beteiligt, sondern auch unsere Tanzklassen. Weil jedoch unter Pandemie-Regeln keine Live-Performance der jungen Tänzerinnen möglich war, haben die Tanzpädagoginnen Miriam Winterseel, Isabella Mölders und Rhea Gubler deren Auftritt kurzerhand in den Kurpark verlegt; das Ergebnis wurde in den Konzerten per Videoinstallation präsentiert. Aufgenommen und geschnitten wurde das Video von unserem Schüler Mathis Fänger. Und auch die Musik hat Mathis selbst konzipiert und am Computer produziert.

Neugierig geworden? Hier gibt's mehr Informationen zum Projekt und selbstverständlich auch das Video.

Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal! Bild 1

Sie möchten sich über unser Angebot informieren?

Oben, über das Hauptmenü, erreichen Sie mit einem Klick auf »Angebot« eine Fülle von Informationen zu den vielfältigen Möglichkeiten, die unsere Musikschule bietet. Wenn Sie Instrumente und Stimmen im Original hören möchten, gespielt von Kindern und Erwachsenen, von Laien und Profis, dann besuchen Sie bitte auch unseren YouTube-Kanal. Dort sind viele Konzerte und Veranstaltungen gelistet, die Kindern und Erwachsenen zeigen, was eine moderne Musikschule zu leisten imstande ist.

In der Fußzeile haben wir jetzt auf jeder einzelnen Seite dieser WebSite eine Verbindung zum YouTube-Kanal hergestellt. Bitte scrollen Sie dafür einfach nach unten und klicken Sie auf »YouTube«. Wir freuen uns auf Ihren Besuch auch dort!

 

Das »Liederkarussell«

2021-06-17 07:04:44
Das »Liederkarussell« Bild 1

Eine Initiative des Fachbereichs Bläser

Bald ist es soweit: Im Oktober beginnt das neue Schuljahr der Musikschule, die Vorbereitungen dafür laufen bereits. Deshalb ist es an der Zeit, die Instrumente vorzustellen, mit denen die Kinder im Herbst beginnen können.

Um für die Kinder und auch für die Eltern einen Einblick in die Klangwelt und den Hörgenuß der verschiedenen Holz- und Blechblasinstrumente zu ermöglichen, haben wir ein »Liederkarussell« erstellt, in dem unsere Schülerinnen und Schüler auf ihren Holz- und Blechblasinstrumenten bekannte Lieder spielen.

In der ersten Runde des Karussells ist durch alle Blasinstrumente das Lied „Hänsel und Gretel verliefen sich im Wald“ zu hören, in der zweiten Runde folgt das Lied „Alle Vögel sind schon da“ und in der letzten Runde gibt es einen bunten Liedermix.

Viel Spaß beim Hineinhören und Stöbern.

Hier geht's zum »Liederkarussell«

Am 21. Mai findet unser Tag der offenen Tür von 9:30-13:00 Uhr endlich wieder live in der Musikschule statt. Danach laden wir für den 11. Juni alle Interessierten zur individuellen Instrumentenberatung ein.

Unsere Musikschule

2021-05-15 13:22:00
Unsere Musikschule Bild 1

In der Hansestadt Lüneburg ist in den vergangenen Jahren eine Kulturlandschaft gewachsen, die selbst wesentlich größeren Städten zur Ehre gereichen würde. Während in den Krisenjahren nach 2008 andernorts freiwillige Leistungen gekürzt wurden, investierte die Hansestadt mit Mut und Konsequenz innerhalb von fünf Jahren rund 40 Mio. Euro in ihre Kultur- und Bildungseinrichtungen. Auch die städtische Musikschule erhielt 2012 einen Neubau, in unmittelbarer Nachbarschaft zum kommunalen Theater, mit dem sie seitdem in intensiver Projektarbeit Synergieeffekte noch besser nutzen kann.

Das neue Gebäude bietet in klassisch-moderner Architektur neben 40 Unterrichts- und Ensembleräumen auch spezielle Räume für den Rock-Pop-Bereich, Tonstudio, Tanzstudio und, als Herzstück des Gebäudes, einen Konzertsaal mit 199 Sitzplätzen. Dieser Saal, mit seiner hervorragenden Akustik gerade auch für die Kammermusik vorzüglich geeignet, ist inzwischen im Kulturleben der Region fest etabliert.

Rund 1.950 Schülerinnen und Schüler besuchen Woche für Woche die Lüneburger Musikschule, nicht mitgezählt die rund 350 Kinder im niedersächsischen Musikalisierungsprogramm „Wir machen die Musik!“, die von Lehrkräften der Musikschule wöchentlich in Kitas und Grundschulen unterrichtet werden. Kurse für Krabbelkinder werden ebenso angeboten, wie Jazzensembles für Senioren. Im Hauptfachunterricht kann man alle Orchesterinstrumente erlernen, außerdem Tanz und Gesang in den verschiedensten Genres, Tasteninstrumente, historische Streich- und Blasinstrumente und natürlich die gesamte Bandbreite des Instrumentariums aus Jazz, Rock und Pop. Typisch Musikschule: die vielen Ensemble- und Ergänzungsfächer sind das Salz in der Suppe des täglichen Musizierens. 

Die Musikschule der Hansestadt ist in der Region durch Projektarbeit engmaschig vernetzt mit allgemein bildenden Schulen und Kulturinstitutionen wie dem Theater Lüneburg. Intensiv pflegt sie auch ihre internationalen Kontakte zu Partnermusikschulen in Frankreich, Schweden und Spanien.

Förderkreis

2020-03-10 12:13:26
Förderkreis Bild 1

Mit viel Kontinuität geht es in der Vorstandsarbeit des Förderkreises weiter! Und mit Kerstin Harms ist auch ein neues Gesicht dabei. Gewählt wurden am 9. März 2020 (v.l.n.r.): Bettina Ende-Henningsen (Vorsitzende), Johanna Isermann (Schriftführerin), Ute Frackowiak-Weiss (stellv. Vorsitzende), Kerstin Harms (Schatzmeisterin). Herzlichen Glückwunsch und großen Dank!

Hier geht es zur Seite des Förderkreises

Veranstaltungs-Highlights

HUES

Alumni In Concert

HUES wurde 2018 in New York City gegründet und ist ein exploratives Projekt des in Berlin lebenden Schlagzeugers, Komponisten und Improvisators Lukas Akintaya – ehemaliger Schüler der Musikschule der Hansestadt Lüneburg.
Sein von der Kritik gefeiertes Debütalbum HUES (Skirl Records 2021) basiert auf den Erfahrungen seines Lebens in New York, wo die Musik geschrieben und produziert wurde. Das Album beschäftigt sich mit dem Orientieren in einem unbekanntem Umfeld, dem Überdenken von Paradigmen und dem Einnehmen fremder Perspektiven. Dabei erkundet HUES' Musik genreübergreifende Räume, die von improvisierter Musik bis hin zu Ambient, Alternative Rock, Hip Hop und elektronischer Musik reichen.

Mit den Einfüssen aus New York City, welche neue Perspektiven in Berlin eröffnen, versammelt die derzeitig überwiegend in Berlin ansässige Besetzung einige der gefragtesten Musiker der zeitgenössischen Szenen beider Städte:

Jeremy Viner (US) – tenor sax
Keisuke Matsuno (DE) – guitar
Simon Jermyn (IRL) – electric bass
Lukas Akintaya (DE) – drums/composition

Hörbeispiele:
Bill
From Far

Eintritt frei, Spende erbeten

JAZZ // ROCK // POP

Ensemblekonzert

Jazz, Rock, Pop, Fusion, R&B, ..., ob instrumental oder vokal – an der Musikschule sind die unterschiedlichsten Genres vertreten, im Anfängerbereich ebenso wie bei den Fortgeschrittenen.
Das heutige Konzert gibt einen Einblick in den stetig wachsenden Fachbereich Jazz-Rock-Pop.

Mitwirkende:

Rightnow - Small Bigband
Rightnow wurde 2009 an der Musikschule mit dem Ziel gegründet, erwachsenen Hobbymusizierenden das Spielen in einer Band zu ermöglichen. Anfangs noch im Sextett wuchs Rightnow schnell zu einer Small Big Band mit Sängerin heran. Nicht zuletzt wegen der unterschiedlichen musikalischen Wurzeln der Mitglieder reicht das Repertoire von Jazz über Soul bis zum Rock.
Im Vordergrund steht der Spaß am Musikmachen.
Leitung: David Mechsner

Hot House - Jazz Ensemble
Ursprünglich ist "Hot House" das "Einstiegs-Ensemble" im Jazz-Bereich an der Musikschule, in den letzten Jahren spielen beide Jazz-Ensembles aber auf einem ähnlichen Niveau. Im Vordergrund stehen hier traditionelle aber auch moderne Stücke der Jazz-Literatur und ein erstes Kennenlernen der Improvisation.
Leitung: Lasse Golz

Raum 13 - Jazz Ensemble
Das Ensemble hat bereits eine lange Tradition und hat immer wieder junge Musiker*Innen hervorgebracht, die später Musik als ihre Berufung weiterverfolgt haben. Das Repertoire besteht aus traditionellen Jazzstücken, aber auch Eigenkompositionen der Mitglieder. Ein wichtiger Aspekt bei allen Stücken ist die Improvisation und die Frage wie man sich selbst auf seinem Instrument ausdrücken kann.
Leitung: Lasse Golz

Studio One - Rock-Pop Ensemble
Auch "Studio One" kann mittlerweile auf eine langjährige Tradition zurück blicken und hat bereits Profimusiker hervorgebracht. Das Musik des Ensembles schöpft aus dem vollen Spektrum der populären Musik. Der jeweilige stilistische Schwerpunkt wird durch die Mitspieler:innen geprägt, da sie die Songs für das aktuelle Repertoire gemeinsam auswählen und erarbeiten.
Leitung: Oliver Karstens

Eintritt frei, Spende erbeten

Copyright © Musikschule Lüneburg | Impressum | Datenschutz

© 2015 - 2022 Musikschule der Hansestadt Lüneburg

Benjamin Albrecht Webdesign