Kostenlose Workshops für besonders interessierte Kinder Bild 1

Die erste gute Nachricht: Bis zum Jahresende 2022 können wir KOSTENLOS verschiedene Workshops und sogar eine »Akademie« für interessierte Kinder anbieten, die 10 Jahre und jünger sind. Die bisher geplanten Workshops stellen wir weiter unten vor. Besonders freuen wir uns, dass wir mit der Orgelakademie für sechs- bis zehnjährige Kinder die gute Zusammenarbeit mit St. Johannis und mit St. Michaelis weiter vertiefen können. Geleitet wird die Akademie im Herbst von Nanette Günther und von Henning Voss. Für alle Angebote gilt: SCHNELL ANMELDEN – TEILNEHMERZAHL BEGRENZT!

Die zweite gute Nachricht: Für viele andere Workshops konnten wir Malin Kumkar (Foto) aus Hannover als Leiterin gewinnen. Sie hat gerade an der Musikhochschule in Hannover ihr künstlerisches und ihr pädagogisches Studium abgeschlossen. Viel erstaunlicher ist jedoch, dass Malin Kumkar in diesem Jahr den 1. Preis beim 12. Hochschulwettbewerb Musikpädagogik der Rektorenkonferenz der deutschen Musikhochschulen (RKM) gewonnen hat. Eine höhere Auszeichnung ist für junge Musikpädagog:innen in Deutschland nicht vorstellbar. Doch wir wussten schon vorher um ihr besonderes Talent, denn als die Musikvermittlerin des ensemble reflektor hat Malin in den vergangenen Jahren schon einige Projekte mit Schüler:innen unserer Musikschule durchgeführt.


WORKSHOP I
SPÜR, SIEH, HÖR MAL!

Musikprojekt mit Malin Kumkar für drei- und vierjährige Kinder & Angehörige

An zwei Samstagvormittagen in der Musikschule, nämlich am 2. und am 9. Juli 2022, können Sie gemeinsam mit Ihren Kindern mit allen Sinnen Musik entdecken. Wir bauen kleine Instrumente, bewegen uns zu Musik, spielen auf verschiedenen Rhythmusinstrumenten, vertonen eine Klanggeschichte… 
Kinder mit Beeinträchtigung können nach Absprache ebenfalls teilnehmen. 

Bitte vier leere Walnusshälften zum Basteln mitbringen.

TERMINE
2. und 9. Juli 2022
10:00 - 11:30 Uhr

ANMELDUNG
04131- 309 3395 oder
musikschule-lueneburg.de/kontakt

 

WORKSHOP II
AD-HOC SOUNDDESIGN*

Musikprojekt mit Malin Kumkar für neun- und zehnjährige Kinder

An zwei Nachmittagen könnt Ihr mit verschiedenen Instrumenten zu einem Ensemble werden. Wir werden gemeinsam musizieren, dabei selbst erdachte Geschichten und Werbespots vertonen. 
Wichtig ist nicht, wie gut oder wie lange Du Dein Instrument schon spielst, sondern ob Du Lust und Freude hast mit Klängen zu experimentieren! Gemeinsam werden wir festlegen, welche Inhalte wir dann bei der Abschlussaufführung, zu der Publikum eingeladen ist, präsentieren möchten!
*ad-hoc: spontan, aus einer Situation heraus

*Sounddesign: Tongestaltung, kreative Arbeit 
mit Klängen und Geräuschen z. B. bei Filmen, Hörspielen, 
Oper, Computerspielen

TERMINE
1. und 2. Juli 2022
am 1.7. von 15:00 - 17:30 Uhr
am 2.7. von 14:00 - 16:00 Uhr
Aufführung am 2. Juli um 16:30 Uhr

ANMELDUNG
04131- 309 3395 oder
musikschule-lueneburg.de/kontakt
Instrumente und Alter angeben

 

WORKSHOP III
IMPRO-STREICH

Musikprojekt mit Malin Kumkar für sechs- bis zehnjährige Kinder

An zwei Nachmittagen könnt Ihr gemeinsam musizieren - jedoch ohne festgelegte Musikstücke und Noten. Gemeinsam erfinden wir kleine gemeinsame Stücke, suchen einen Weg, sie gemeinsam zu notieren, werden zu einem Impro-Orchester und bauen auf Grundlage eines bekannten Musikschnippsels ein Rondo.

Wichtig ist nicht, wie gut oder wie lange Du Dein Instrument schon spielst, sondern ob Du Lust und Freude hast mit Klängen zu experimentieren! Gemeinsam werden wir festlegen, welche Inhalte wir dann bei der Abschlussaufführung, zu der Publikum eingeladen ist, präsentieren möchten!

Bring doch gerne Noten einer Deiner Lieblingsmelodien mit 
(z. B. einen Song, klassische Musik, Filmmusikmotiv…)!

TERMINE
8. und 9 Juli 2022
am 8.7. von 15:30 - 17:30 Uhr
am 9.7. von 14:00 - 16:00 Uhr
Aufführung am 9. Juli um 16:30 Uhr

ANMELDUNG
04131- 309 3395 oder
musikschule-lueneburg.de/kontakt
Instrumente und Alter angeben

 

ORGELAKADEMIE
Musikprojekt mit Henning Voss und Nanette Günther für sechs- bis zehnjährige Kinder

Mal zart und leise wie eine Blockflöte, mal kraftvoll und facettenreich wie ein ganzes Orchester - die Orgel ist das größte Instrument der Welt und ungeheuer faszinierend. Henning Voss und Nanette Günther laden Kinder von 6 bis 10 Jahren ein, dieses außergewöhnliche Instrument auf vielfältige Art zu erleben. Dazu werden wir gemeinsam die Orgeln von St. Johannis und St. Michaelis besuchen.

Die vier Termine:
12.9. // 19.9. // 26.9 // 10.10.2022

Kinder ab 6 Jahren jeweils von 15:30 bis 16:30 Uhr

Kinder ab 8 Jahren jeweils von 16:45 bis 17:45 Uhr


ANMELDUNG
04131- 309 3395 oder
musikschule-lueneburg.de/kontakt
Alter angeben

 

 

»The Wellerman« – Ein Walfängerlied aus Neuseeland, von Nathan Evans zum Welthit gemacht. Mit diesem Shanty aus dem 19. Jahrhundert stellen Schülerinnen und Schüler unserer Musikschule die Instrumente des Fachbereichs der Streich- und Zupfinstrumente vor. 


Ihre Lehrkräfte sind Franziska Borderieux, Benny Jonsson, Roswitha Conrad, Kathlen Gerdau, Oliver Karstens, Wiltrud Menke, Birthe Meyer, Kathy Nierenz, Jakob Nierenz und Thomás König Pires.

Herzlichen Dank an Fachbereichsleiter Benny Jonsson für die Leitung des Wellerman-Ensembles und für das gelungene Instrumental-Arrangement. Ein ganz besonderer Dank geht an unseren Tontechniker, Dirk Dechring, für das geduldige Zusammensetzen von Ton und Bild, unter Berücksichtigung aller Ideen, Bedenken und (Korrektur-)Wünsche…

Mit einem gemeinsamen Onlineprojekt haben die Musikschule der Hansestadt Lüneburg und das Conservatorio Oficial de Música »Hermanos Berzosa« in Cáceres/Spanien ihre seit 2004 bestehende Partnerschaft weiter vertieft. Ermöglicht wurde diese Zusammenarbeit durch eine großzügige Förderung des Goethe Instituts. Kern des Projekts war die Vergabe eines Kompositionsauftrages an den aus Cáceres stammenden und inzwischen in Philadelphia/USA lebenden jungen Komponisten Carlos Cotallo, ein Alumnus der ersten Austauschprojekte beider Schulen. In der Zeit von Ende Juni bis Dezember 2021 ist zunächst das neue Werk entstanden und dann von einem Projektensemble, bestehend aus circa 20 Schüler:innen beider Institute unter der Leitung von Carmen Agúndez, Enrique Tejado, Kathy Nierenz und Oliver Karstens einstudiert und in den Studios beider Musikschulen eingespielt worden. Begleitend wurde ein Video zur Dokumentation des Projekts produziert. 

Im ersten Teil des Videos stellt Carlos Cotallo seine Komposition vor. Anschließend werden die beteiligten Schülerinnen und Schüler vorgestellt. Der dritte Teil ist die virtuelle Uraufführung des Werkes. Im vierten Teil des Videos kommen professionelle junge Musikerinnen zu Wort, die an früheren Austauschprojekten der beiden Institutionen teilgenommen haben. Das Video wurde produziert von der in Cáceres lehrenden Grafik-Design-Professorin Lourdes Germain, für das Audio-Design hat  Dirk Dechring gesorgt.

Ein Tanzvideo für TanzBach

2021-11-09 17:54:31
Ein Tanzvideo für TanzBach Bild 1

Beim diesjährigen ultraBACH Festival des ensemble reflektor waren nicht nur die "strings!", unser Streichorchester, beteiligt, sondern auch unsere Tanzklassen. Weil jedoch unter Pandemie-Regeln keine Live-Performance der jungen Tänzerinnen möglich war, haben die Tanzpädagoginnen Miriam Winterseel, Isabella Mölders und Rhea Gubler deren Auftritt kurzerhand in den Kurpark verlegt; das Ergebnis wurde in den Konzerten per Videoinstallation präsentiert. Aufgenommen und geschnitten wurde das Video von unserem Schüler Mathis Fänger. Und auch die Musik hat Mathis selbst konzipiert und am Computer produziert.

Neugierig geworden? Hier gibt's mehr Informationen zum Projekt und selbstverständlich auch das Video.

Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal! Bild 1

Sie möchten sich über unser Angebot informieren?

Oben, über das Hauptmenü, erreichen Sie mit einem Klick auf »Angebot« eine Fülle von Informationen zu den vielfältigen Möglichkeiten, die unsere Musikschule bietet. Wenn Sie Instrumente und Stimmen im Original hören möchten, gespielt von Kindern und Erwachsenen, von Laien und Profis, dann besuchen Sie bitte auch unseren YouTube-Kanal. Dort sind viele Konzerte und Veranstaltungen gelistet, die Kindern und Erwachsenen zeigen, was eine moderne Musikschule zu leisten imstande ist.

In der Fußzeile haben wir jetzt auf jeder einzelnen Seite dieser WebSite eine Verbindung zum YouTube-Kanal hergestellt. Bitte scrollen Sie dafür einfach nach unten und klicken Sie auf »YouTube«. Wir freuen uns auf Ihren Besuch auch dort!

 

Das »Liederkarussell«

2021-06-17 07:04:44
Das »Liederkarussell« Bild 1

Eine Initiative des Fachbereichs Bläser

Bald ist es soweit: Im Oktober beginnt das neue Schuljahr der Musikschule, die Vorbereitungen dafür laufen bereits. Deshalb ist es an der Zeit, die Instrumente vorzustellen, mit denen die Kinder im Herbst beginnen können.

Um für die Kinder und auch für die Eltern einen Einblick in die Klangwelt und den Hörgenuß der verschiedenen Holz- und Blechblasinstrumente zu ermöglichen, haben wir ein »Liederkarussell« erstellt, in dem unsere Schülerinnen und Schüler auf ihren Holz- und Blechblasinstrumenten bekannte Lieder spielen.

In der ersten Runde des Karussells ist durch alle Blasinstrumente das Lied „Hänsel und Gretel verliefen sich im Wald“ zu hören, in der zweiten Runde folgt das Lied „Alle Vögel sind schon da“ und in der letzten Runde gibt es einen bunten Liedermix.

Viel Spaß beim Hineinhören und Stöbern.

Hier geht's zum »Liederkarussell«

Am 21. Mai findet unser Tag der offenen Tür von 9:30-13:00 Uhr endlich wieder live in der Musikschule statt. Danach laden wir für den 11. Juni alle Interessierten zur individuellen Instrumentenberatung ein.

Unsere Musikschule

2021-05-15 13:22:00
Unsere Musikschule Bild 1

In der Hansestadt Lüneburg ist in den vergangenen Jahren eine Kulturlandschaft gewachsen, die selbst wesentlich größeren Städten zur Ehre gereichen würde. Während in den Krisenjahren nach 2008 andernorts freiwillige Leistungen gekürzt wurden, investierte die Hansestadt mit Mut und Konsequenz innerhalb von fünf Jahren rund 40 Mio. Euro in ihre Kultur- und Bildungseinrichtungen. Auch die städtische Musikschule erhielt 2012 einen Neubau, in unmittelbarer Nachbarschaft zum kommunalen Theater, mit dem sie seitdem in intensiver Projektarbeit Synergieeffekte noch besser nutzen kann.

Das neue Gebäude bietet in klassisch-moderner Architektur neben 40 Unterrichts- und Ensembleräumen auch spezielle Räume für den Rock-Pop-Bereich, Tonstudio, Tanzstudio und, als Herzstück des Gebäudes, einen Konzertsaal mit 199 Sitzplätzen. Dieser Saal, mit seiner hervorragenden Akustik gerade auch für die Kammermusik vorzüglich geeignet, ist inzwischen im Kulturleben der Region fest etabliert.

Rund 1.950 Schülerinnen und Schüler besuchen Woche für Woche die Lüneburger Musikschule, nicht mitgezählt die rund 350 Kinder im niedersächsischen Musikalisierungsprogramm „Wir machen die Musik!“, die von Lehrkräften der Musikschule wöchentlich in Kitas und Grundschulen unterrichtet werden. Kurse für Krabbelkinder werden ebenso angeboten, wie Jazzensembles für Senioren. Im Hauptfachunterricht kann man alle Orchesterinstrumente erlernen, außerdem Tanz und Gesang in den verschiedensten Genres, Tasteninstrumente, historische Streich- und Blasinstrumente und natürlich die gesamte Bandbreite des Instrumentariums aus Jazz, Rock und Pop. Typisch Musikschule: die vielen Ensemble- und Ergänzungsfächer sind das Salz in der Suppe des täglichen Musizierens. 

Die Musikschule der Hansestadt ist in der Region durch Projektarbeit engmaschig vernetzt mit allgemein bildenden Schulen und Kulturinstitutionen wie dem Theater Lüneburg. Intensiv pflegt sie auch ihre internationalen Kontakte zu Partnermusikschulen in Frankreich, Schweden und Spanien.

Förderkreis

2020-03-10 12:13:26
Förderkreis Bild 1

Mit viel Kontinuität geht es in der Vorstandsarbeit des Förderkreises weiter! Und mit Kerstin Harms ist auch ein neues Gesicht dabei. Gewählt wurden am 9. März 2020 (v.l.n.r.): Bettina Ende-Henningsen (Vorsitzende), Johanna Isermann (Schriftführerin), Ute Frackowiak-Weiss (stellv. Vorsitzende), Kerstin Harms (Schatzmeisterin). Herzlichen Glückwunsch und großen Dank!

Hier geht es zur Seite des Förderkreises

Veranstaltungs-Highlights

Sommerkonzert

Fachbereich Streicher & Zupfer

Schon längst eine Tradition: Kurz vor den Sommerferien stellt der Fachbereich der Streich- und Zupfinstrumente seine Arbeit vor, mit einem bunten Programm mit Kammermusik aus Barock, Klassik, Romantik und Moderne.

Die Gesamtleitung des Konzerts liegt bei Benny Jonsson.

Eintritt frei, Spende erbeten

Preisträgerkonzert

Bundeswettbewerb »Jugend musiziert«

Die Lüneburger Schülerinnen und Schüler Alexandra Schmeling, Mia Kleinen, Jesper Funke und Julius Lehmann sind erfolgreich vom 59. Bundeswettbewerb Jugend musiziert in Oldenburg zurück gekehrt. In der Kategorie Duo Klavier und ein Holzblasinstrument erhielten Julius Lehmann und Jesper Funke in der Altersgruppe 4 einen 2. Preis mit 22 Punkten. Ebenfalls in der Altersgruppe 4 erhielt Mia Kleinen in der Kategorie Violoncello solo einen 3. Preis mit 20 Punkten. Für ihre Klavierbegleitung erhielt Alexandra Schmeling einen 3. Preis mit 21 Punkten. Alexandra Schmeling trat auch in der Kategorie Violoncello solo in der Altergruppe 5 auf und bekam einen 3. Preis mit 21 Punkten. Die jungen Musiker*innen spielen am Mittwoch, den 29.6. um 19.00 Uhr im Forum der Musikschule Teile aus ihrem Programm. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Eintritt frei, Spende erbeten

Copyright © Musikschule Lüneburg | Impressum | Datenschutz

© 2015 - 2022 Musikschule der Hansestadt Lüneburg

Benjamin Albrecht Webdesign