Zum ersten Mal nach 2019 können wir wieder einen Tag der offenen Tür mit Publikum im ganzen Haus durchführen. Samstag, der 21. Mai ist der große Tag, schon um 9:30 Uhr geht's los.
Das wollen wir feiern, mit gleich einer ganzen Konzertreihe – eine ganze Woche lang!

Was Sie und Euch vom 16. bis zum 22. Mai in der Musikschule erwartet, das stellen hier der neue Musikschuldirektor, Lothar Nierenz, und der neue stellvertretende Direktor, Oliver Karstens, vor. Mehr Infos gibt es zusätzlich unten, in den Veranstaltungshighlights, und genauso unter »Veranstaltungen«, oben im Menü.

Wir freuen uns wahnsinnig auf die kommende Woche!
Deshalb:
Herzlich willkommen zu den Musikschultagen 2022!

 

 

Mit einem gemeinsamen Onlineprojekt haben die Musikschule der Hansestadt Lüneburg und das Conservatorio Oficial de Música »Hermanos Berzosa« in Cáceres/Spanien ihre seit 2004 bestehende Partnerschaft weiter vertieft. Ermöglicht wurde diese Zusammenarbeit durch eine großzügige Förderung des Goethe Instituts. Kern des Projekts war die Vergabe eines Kompositionsauftrages an den aus Cáceres stammenden und inzwischen in Philadelphia/USA lebenden jungen Komponisten Carlos Cotallo, ein Alumnus der ersten Austauschprojekte beider Schulen. In der Zeit von Ende Juni bis Dezember 2021 ist zunächst das neue Werk entstanden und dann von einem Projektensemble, bestehend aus circa 20 Schüler:innen beider Institute unter der Leitung von Carmen Agúndez, Enrique Tejado, Kathy Nierenz und Oliver Karstens einstudiert und in den Studios beider Musikschulen eingespielt worden. Begleitend wurde ein Video zur Dokumentation des Projekts produziert. 

Im ersten Teil des Videos stellt Carlos Cotallo seine Komposition vor. Anschließend werden die beteiligten Schülerinnen und Schüler vorgestellt. Der dritte Teil ist die virtuelle Uraufführung des Werkes. Im vierten Teil des Videos kommen professionelle junge Musikerinnen zu Wort, die an früheren Austauschprojekten der beiden Institutionen teilgenommen haben. Das Video wurde produziert von der in Cáceres lehrenden Grafik-Design-Professorin Lourdes Germain, für das Audio-Design hat  Dirk Dechring gesorgt.

Ein Tanzvideo für TanzBach

2021-11-09 17:54:31
Ein Tanzvideo für TanzBach Bild 1

Beim diesjährigen ultraBACH Festival des ensemble reflektor waren nicht nur die "strings!", unser Streichorchester, beteiligt, sondern auch unsere Tanzklassen. Weil jedoch unter Pandemie-Regeln keine Live-Performance der jungen Tänzerinnen möglich war, haben die Tanzpädagoginnen Miriam Winterseel, Isabella Mölders und Rhea Gubler deren Auftritt kurzerhand in den Kurpark verlegt; das Ergebnis wurde in den Konzerten per Videoinstallation präsentiert. Aufgenommen und geschnitten wurde das Video von unserem Schüler Mathis Fänger. Und auch die Musik hat Mathis selbst konzipiert und am Computer produziert.

Neugierig geworden? Hier gibt's mehr Informationen zum Projekt und selbstverständlich auch das Video.

Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal! Bild 1

Sie möchten sich über unser Angebot informieren?

Oben, über das Hauptmenü, erreichen Sie mit einem Klick auf »Angebot« eine Fülle von Informationen zu den vielfältigen Möglichkeiten, die unsere Musikschule bietet. Wenn Sie Instrumente und Stimmen im Original hören möchten, gespielt von Kindern und Erwachsenen, von Laien und Profis, dann besuchen Sie bitte auch unseren YouTube-Kanal. Dort sind viele Konzerte und Veranstaltungen gelistet, die Kindern und Erwachsenen zeigen, was eine moderne Musikschule zu leisten imstande ist.

In der Fußzeile haben wir jetzt auf jeder einzelnen Seite dieser WebSite eine Verbindung zum YouTube-Kanal hergestellt. Bitte scrollen Sie dafür einfach nach unten und klicken Sie auf »YouTube«. Wir freuen uns auf Ihren Besuch auch dort!

 

Das »Liederkarussell«

2021-06-17 07:04:44
Das »Liederkarussell« Bild 1

Eine Initiative des Fachbereichs Bläser

Bald ist es soweit: Im Oktober beginnt das neue Schuljahr der Musikschule, die Vorbereitungen dafür laufen bereits. Deshalb ist es an der Zeit, die Instrumente vorzustellen, mit denen die Kinder im Herbst beginnen können.

Um für die Kinder und auch für die Eltern einen Einblick in die Klangwelt und den Hörgenuß der verschiedenen Holz- und Blechblasinstrumente zu ermöglichen, haben wir ein »Liederkarussell« erstellt, in dem unsere Schülerinnen und Schüler auf ihren Holz- und Blechblasinstrumenten bekannte Lieder spielen.

In der ersten Runde des Karussells ist durch alle Blasinstrumente das Lied „Hänsel und Gretel verliefen sich im Wald“ zu hören, in der zweiten Runde folgt das Lied „Alle Vögel sind schon da“ und in der letzten Runde gibt es einen bunten Liedermix.

Viel Spaß beim Hineinhören und Stöbern.

Hier geht's zum »Liederkarussell«

Am 21. Mai findet unser Tag der offenen Tür von 9:30-13:00 Uhr endlich wieder live in der Musikschule statt. Danach laden wir für den 11. Juni alle Interessierten zur individuellen Instrumentenberatung ein.

Unsere Musikschule

2021-05-15 13:22:00
Unsere Musikschule Bild 1

In der Hansestadt Lüneburg ist in den vergangenen Jahren eine Kulturlandschaft gewachsen, die selbst wesentlich größeren Städten zur Ehre gereichen würde. Während in den Krisenjahren nach 2008 andernorts freiwillige Leistungen gekürzt wurden, investierte die Hansestadt mit Mut und Konsequenz innerhalb von fünf Jahren rund 40 Mio. Euro in ihre Kultur- und Bildungseinrichtungen. Auch die städtische Musikschule erhielt 2012 einen Neubau, in unmittelbarer Nachbarschaft zum kommunalen Theater, mit dem sie seitdem in intensiver Projektarbeit Synergieeffekte noch besser nutzen kann.

Das neue Gebäude bietet in klassisch-moderner Architektur neben 40 Unterrichts- und Ensembleräumen auch spezielle Räume für den Rock-Pop-Bereich, Tonstudio, Tanzstudio und, als Herzstück des Gebäudes, einen Konzertsaal mit 199 Sitzplätzen. Dieser Saal, mit seiner hervorragenden Akustik gerade auch für die Kammermusik vorzüglich geeignet, ist inzwischen im Kulturleben der Region fest etabliert.

Rund 1.950 Schülerinnen und Schüler besuchen Woche für Woche die Lüneburger Musikschule, nicht mitgezählt die rund 350 Kinder im niedersächsischen Musikalisierungsprogramm „Wir machen die Musik!“, die von Lehrkräften der Musikschule wöchentlich in Kitas und Grundschulen unterrichtet werden. Kurse für Krabbelkinder werden ebenso angeboten, wie Jazzensembles für Senioren. Im Hauptfachunterricht kann man alle Orchesterinstrumente erlernen, außerdem Tanz und Gesang in den verschiedensten Genres, Tasteninstrumente, historische Streich- und Blasinstrumente und natürlich die gesamte Bandbreite des Instrumentariums aus Jazz, Rock und Pop. Typisch Musikschule: die vielen Ensemble- und Ergänzungsfächer sind das Salz in der Suppe des täglichen Musizierens. 

Die Musikschule der Hansestadt ist in der Region durch Projektarbeit engmaschig vernetzt mit allgemein bildenden Schulen und Kulturinstitutionen wie dem Theater Lüneburg. Intensiv pflegt sie auch ihre internationalen Kontakte zu Partnermusikschulen in Frankreich, Schweden und Spanien.

Förderkreis

2020-03-10 12:13:26
Förderkreis Bild 1

Mit viel Kontinuität geht es in der Vorstandsarbeit des Förderkreises weiter! Und mit Kerstin Harms ist auch ein neues Gesicht dabei. Gewählt wurden am 9. März 2020 (v.l.n.r.): Bettina Ende-Henningsen (Vorsitzende), Johanna Isermann (Schriftführerin), Ute Frackowiak-Weiss (stellv. Vorsitzende), Kerstin Harms (Schatzmeisterin). Herzlichen Glückwunsch und großen Dank!

Hier geht es zur Seite des Förderkreises

Veranstaltungs-Highlights

SVA Konzert

Musikschultage 2022

Konzert der Abteilung »Studienvorbereitende Ausbildung« (SVA)

Regelmäßig absolvieren SchülerInnen der Musikschule der Hansestadt Lüneburg erfolgreich Aufnahmeprüfungen an Musikhochschulen im In- und Ausland. Die Studienvorbereitung unserer Musikschule wird vom Land Niedersachsen speziell gefördert – nicht zuletzt deshalb, weil die Musikschule hier Aufgaben übernimmt, die von den allgemeinbildenden Schulen nicht erfüllt werden können.

Bei uns gehört ein Konzert der Schülerinnen und Schüler der SVA fest zum Jahresturnus der Musikschule. Zu erleben, mit welcher Begeisterung und Kreativität die jungen Musiker:innen dieses Konzert vorbereiten und auf die Bühne bringen, ist immer wieder eine Freude. Als kleinen Vorgeschmack empfehlen wir, noch einmal in den Live-Stream vom vergangenen Jahr auf YouTube zu schauen.

Und dann sehen wir uns heute beim Konzert!

Eintritt frei – Spende erbeten

Jazz-Rock-Pop Konzert

Musikschultage 2022

Jazz, Rock, Pop, Fusion, R&B, ..., ob instrumental oder vokal – an der Musikschule sind die unterschiedlichsten Genres vertreten, im Anfängerbereich ebenso wie bei den Fortgeschrittenen. Unsere Jazz-Abteilung bringt immer wieder spätere Musikstudierende und Profis hervor und auch der Gesangsbereich fördert erstaunliches Talent zutage, nicht nur in der Klassik sondern auch in Rock, Pop, Musical und Jazz. 

Das heutige Konzert gibt einen Einblick in den stetig wachsenden Fachbereich Jazz-Rock-Pop.

Eintritt frei – Spende erbeten

Ensemblekonzert

Musikschultage 2022

Was unterscheidet öffentliche Musikschulen von privatem Musikunterricht oder von privaten Musikschulen? Nicht zuletzt auch das große Angebot an Ergänzungs- und Ensemblefächern! Gerade die Ensemblearbeit wird (auch) an unserer Musikschule GROSS geschrieben. Vom Oboentrio bis zum Blockflötenensemble, vom Gesangsquartett bis zum Chor, vom Streichquartett bis zum Orchester, vom Saxofonquartett bis zum Jazzensemble oder zur Rockband, von... bis...

Nutzen Sie das heutige Konzert, um sich von der enormen Bandbreite des Musikschulangebots auch in der Ensemblearbeit zu überzeugen.
Wir freuen uns auf Ihren und Euren Besuch!

Eintritt frei – Spende erbeten

Tag der offenen Tür

Musikschultage 2022

Samstag, 21. Mai – das ist in diesem Jahr der Termin für den Tag der offenen Tür, endlich wieder in Präsenz im Musikschulgebäude. Unsere Vorfreude könnte nicht größer sein!

Von 09:30 bis 12:30 Uhr haben Sie mit Ihrem Kind die Möglichkeit, sich umfassend über das Musikschulangebot zu informieren. Dazu bieten wir Ihnen offenen Unterricht, Instrumenten- und Tanzpräsentationen. Gleich im Anschluss, ab 12:30 Uhr, findet dann ein kleines Konzert mit den Lüneburger Symphonikern statt – »Die 9. Sinfonie der Tiere« .

Na klar, auch für das leibliche Wohl ist wieder gesorgt: Im Foyer gibt es Kaffee, Erfrischungsgetränke und Kuchen. Der Erlös geht an den Förderkreis der Musikschule, Ihre Kuchenspende ist deshalb hoch willkommen!

Den Raum- und Zeitplan für den Tag der offenen Tür finden Sie hier.

 

Eintritt frei – Herzlich willkommen!

Die 9. Sinfonie der Tiere

Musikschultage 2022

Mit den Lüneburger Symphonikern

Kurz vor der Aufführung von Beethovens 9. Sinfonie hat der Dirigent alle Mühe, sein tierisches Orchester zur Ordnung zu rufen: Der Fuchs jagt die Gans, die Katze die Maus und der Wolf das Schaf. Nur mit einem Trick schafft es der Dirigent schließlich, dass jedes Tier im Orchester an seinem Platz sitzt und die Probe beginnen kann.
Mit großartigen musikalischen Passagen aus Beethovens berühmtestem Werk führen die Lüneburger Symphoniker uns zum Abschluss des »Tages der offenen Tür« in die Welt der sinfonischen Musik . So lernen kleine und große Leser die Instrumente eines Sinfonieorchesters und ihren Platz im Orchester kennen.

Lüneburger Symphoniker
Tohar Gil
Dirigent
Christoph Vetter Sprecher

 

 

Eintritt frei

Mellow Melange

Musikschultage 2022

ALUMNI IN CONCERT
Unsere Konzertreihe mit Ehemaligen der Musikschule
Heute: Sonja Firker

»Nimm mich hin! Dein Will.«

Skakespeares Sonette neu vertont
mit
Petra Janina Schultz

Sehr abwechslungsreich und unterhaltsam vertont haben Mellow Melange fast ausschließlich die englischen Originalfassungen von 20 Sonetten Shakespeares, die in ihrer Metrik wundervoll fließend und damit schon fast Musik sind. Dabei sind atmosphärisch dichte Songs entstanden, die bestrickend zart, pulsierend kraftvoll, düster zweifelnd, augenzwinkernd raffiniert oder selbstbewusst forsch daherkommen. Sie sind eingängig und berührend, zugleich jedoch anspruchsvoll und raffiniert.

Und nun kommt Petra Janina Schulz mit ins Spiel: Sie ist seit Jahren Mitglied der Bremer Shakespeare Company und schon allein deshalb eine absoluter Kennerin des Fachs. Mit vollem Körpereinsatz, erfrischender Vitalität und schamloser Darbietung der gesamten emotionalen Palette menschlicher Ausdruckskraft trägt sie sorgfältig ausgewählte deutsche Übersetzungen der Shakespear’schen Sonette vor. Manchmal liest sie auf einem  minimalistischen musikalischen Teppich, der allmählich in den Song übergeht; manchmal konfrontiert oder unterbricht sie die Schönheit einer musikalischen Liebeserklärung mit einem Sonett, das in seiner Vulgarität dem zarter besaiteten Zuhörer die Schamesröte ins Gesicht treibt; manchmal verquickt sie in verstörender Weise pöbelnd wütende und schmeichelnd sanfte Worte miteinander.

All diese Brücke und Gegensätze machen das Programm spannend und kurzweilig, ohne dass der Genuss lyrischer und musikalischer Schönheit zu kurz kommt.
Die Übersetzungen der Sonette ins Deutsche stammen von Rainer Iwersen und Christa Schuenke.

Besetzung:
Petra Janina Schultz – Rezitation, Gesang
Sonja Firker – Gesang, Violine, Autoharp, Blockflöte
Matthias Schinkopf – Quer- u. Blockflöte, Saxophon, Gesang, Percussion
David Jehn – Kontrabass, Gesang, Gitarre, Mandoline, Hapi, Blockflöte
Ingo Höricht – Geige, Bratsche, Gitarre, Gesang
Michael Berger – Klavier, Gesang

Zur WebSite von Mellow Melange

Karten zu 15 € (erm. 7 €) an der LZ-Veranstaltungskasse Am Sande und an der Abendkasse

Copyright © Musikschule Lüneburg | Impressum | Datenschutz

© 2015 - 2022 Musikschule der Hansestadt Lüneburg

Benjamin Albrecht Webdesign