»Crowd & Rüben« erfolgreich bei Bundesbegegnung »Jugend jazzt«

»Crowd & Rüben«

Matthis Wroblewski – Posaune
Johann Greve – Bass
Marcus Theilmann – Schlagzeug

Mitschnitt vom Auftritt bei der Bundesbegegnung auf Soundcloud

»Wir sind sehr happy!«, fasst Posaunist Matthis Wroblewski die Ereignisse des vergangenen Wochenendes (30. Mai bis 1. Juni) zusammen. Bei der 17. Bundesbegegnung »Jugend jazzt« des Deutschen Musikrats in Dortmund gehörte das junge Jazz Trio »Crowd & Rüben« von der Lüneburger Musikschule zu den Besten und gewann gleich mehrere Auszeichnungen und Preise, darunter den Konzertpreis der »Musiker Initiative Bremen«. Mit diesem Preis sind ein bis zwei Auftritte beim Bremer »MIBNIGHT Jazzfestival« im März 2020 verbunden. »Außerdem gab es ein Jahresabo des Fachmagazins ‚JazzThing‘ und einen Notengutschein,« berichtet Schlagzeuger Marcus Theilmann.

Einen der drei Solistenpreise der WDR Big Band erspielte sich zusätzlich Ben Matthis Wroblewski, Posaunist des Trios. Er hatte die Jury in den Wertungsspielen mit seinen Improvisationen überzeugt und stand im Rahmen der »Jugend jazzt Night« am 1. Juni als Solist mit der WDR Big Band auf der Bühne. »Ich war vorher wahnsinnig aufgeregt«, gesteht Matthis, »doch dann lief es wirklich super!«.

Den Grundstein für diesen großartigen Erfolg hatte das Trio schon im November 2018 gelegt, als es bei »Jugend jazzt« Niedersachsen (Landesmusikrat) mit dem Bandpreis der LAG Jazz Niedersachsen und mit dem »Jazzspatzen« Niedersachsen ausgezeichnet wurde. Und auch hier war Ben Matthis Wroblewski als Solist erfolgreich: Er gewann den Coachingpreis des Landesmusikrats und den Solistenpreis der Bigband »Fette Hupe«.

Foto: »Crowd & Rüben«, v.l.n.r. Johann Greve, Ben Matthis Wroblewski, Marcus Theilmann

Copyright © Musikschule Lüneburg | Impressum | Datenschutz | Login

© 2015 - 2019 Musikschule der Hansestadt Lüneburg

Benjamin Albrecht Webdesign