So

19.

November

11:30 Uhr

ensemble reflektor

"Gewaltakt"

ensemble reflektor_GEWALTAKT 

BEETHOVEN // Coriolan
RAMEAU // Entrée aus Les Boréades
BEETHOVEN // Sinfonie Nr. 5

ensemble reflektor
Dirigent // Thomas Klug

Gewalt in der Musik: Klassische Musik beschäftigt sich mit jeglichen emotionalen Facetten, auch den dunklen. In einer Zeit, in der besonders politische Gewalt wieder alltäglicher wird, ist es umso wichtiger, sich und seine aggressiven Emotionen zu reflektieren. Dass auch die klassische Musik voll unmittelbar aggressiver Gefühle ist, wird oft vergessen, beziehungsweise „schön gespielt“. 

In seinem aktuellen Programm GEWALTAKT, das am 19. November im FORUM der Musikschule, Lüneburg um 11.30 Uhr aufgeführt wird, richtet ensemble reflektor den Fokus auf Werke, die seiner Empfindung nach aggressive Gefühlswelten ausleuchten und präsentiert seine Interpretation der Fünften Sinfonie von Ludwig van Beethoven. Dabei begreifen die jungen Musiker die vielzitierte, auf das C-Dur-Finale abzielende Anlage des Stückes nicht als den Weg aus „schicksalhafter“ Dunkelheit ins strahlende Licht. Vielmehr berufen sie sich auf die Entstehungszeit, in der Beethovens Denken und Fühlen von Depressionen und Selbstmordgedanken bestimmt wurde und in der sich das wahre Gesicht Napoleon langsam heraus kristallisierte. [...]

FORUM
Karten im VVK zu 12€ / ermäßigt 10€, Tageskasse 16/erm. 14€

Fr

24.

November

18:00 Uhr

Musik um sechs

"Die monatliche Musizierstunde"

Schülerinnen und Schüler der Musikschule aus den unterschiedlichen Instrumentengruppen und Fachbereichen stellen vor, was sie im Unterricht erarbeitet haben.

Leitung und Moderation der Veranstaltung:
Claudia Köhler

 

FORUM
Eintritt frei

So

26.

November

16:30 Uhr

Orchesterkonzert

"Orchester der Musikfreunde Lüneburg"

Sibelius »Finlandia«
Elgar »Cellokonzert«
Grieg »Peer Gynt No. 1«

Das Orchester der Musikfreunde Lüneburg, Lüneburgs großes sinfonisches Laienorchester, ist seit Jahren ständiger Partner der Musikschule der Hansestadt Lüneburg. Auch beim diesjährigen Herbstkonzert sind wieder Schülerinnen und Schüler der Musikschule beteiligt. 

Auf dem Programm stehen populäre Werke der Hoch- und Spätromantik.

Jakob Nierenz, Solocello (Elgar) – Biographisches in Stichworten

Geboren 1991. 2010-2015 Cellostudium an der Hochschule für Künste Bremen bei Johannes Krebs. Solocellist Junge Deutsche Philharmonie. Von 2012 bis 2015 Praktikant in der Cellogruppe der Radiophilharmonie Hannover des NDR. Gründungsmitglied des ensemble reflektor. 2014, 2015 und 2016 Stipendiat des Tanglewood Music Center (TMC) des Boston Symphony Orchestra. Solocellist des TMC Orchestra unter Andris Nelsons, Charles Dutoit und Ken David Masur. 2015-2017 Master Studium (Cello Performance) an der Rice University in Houston/Texas bei Prof. Norman Fischer. In Houston auch Mitglied des Ensembles LOOP38. Seit der laufenden Konzertsaison 2017/18 Gast der NDR Radiophilharmonie, des Niedersächsischen Staatsorchesters Hannover und der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen.

ORCHESTER DER MUSIKFREUNDE LÜNEBURG
Jakob Nierenz, Cello
Lothar Nierenz, Leitung
www.musikfreunde-lueneburg.de

Veranstalter Orchester der Musikfreunde Lüneburg e.V.
Foto © Heide Benser

FORUM
Eintritt frei, Spende erbeten

Mo

27.

November

20:00 Uhr

Rothko Quartett

"Alumni in Concert"

William Overcash – Violine
Joosten Ellée – Violine
Friedemann Slenczka – Viola  
Jakob Nierenz – Violoncello

DVOŘÁK »ZYPRESSEN«

GLASS »MISHIMA«
 (3. Streichquartett)
MOZART »DISSONANZENQUARTETT«


Erneut ist unsere Musikschule Geburtsort für ein junges professionelles Ensemble geworden: Ende Oktober trafen sich hier die Geiger William Overcash und Joosten Ellée, der Bratscher Friedemann Slenczka und der Cellist Jakob Nierenz, ehemaliger Schüler unserer Musikschule, und gründeten das Rothko-Quartett. Namensgeber des jungen Streichquartetts ist der Maler Mark Rothko; in der von ihm gestalteten »Rothko-Chapel« in Houston/Texas haben Will Overcash und Jakob Nierenz häufig musiziert. 

Nach dem Master-Studium an der Rice University in Houston/Texas war William Overcash im vergangenen Sommer Konzertmeister des Lucerne Festival Academy Orchestra unter Matthias Pintscher, dem Leiter des »Ensemble intercontemporain« (Paris). Seit der laufenden Konzertsaison ist William Overcash Geiger in der Akademie des »Ensemble Modern« Frankfurt.  [...]

FORUM
Eintritt frei, Spende erbeten

Copyright © Musikschule Lüneburg | Impressum | Datenschutz | Login

© 2015 - 2017 Musikschule der Hansestadt Lüneburg

Benjamin Albrecht Webdesign