Das Instrument

Die Gitarre gehört zur Familie der Zupfinstrumente. Die Gattung läßt sich bis 3000 Jahre vor Christus zurückverfolgen. Spanien wird gemeinhin als das Mutterland der Gitarre angesehen. Gegenüber der Laute, die von den Mauren über Spanien nach Europa gelangte und schon ein "fertiges" Instrument war, erhielt die Gitarre erst Ende des 19. Jahrhunderts ihre jetzt noch gültige Form und Stimmung. Sie erklingt eine Oktave tiefer als notiert und ist deshalb hervorragend z.B. zur Begleitung von Liedern geeignet.

Literatur und Einsatzmöglichkeiten

Wie auf dem Klavier, läßt sich auf der Gitarre mehrstimmige Musik ausführen. Sie ist aber auch im Ensemble vielseitig einsetzbar. Die Zeitspanne der verfügbaren Literatur umfaßt ca. 500 Jahre. Originale Musik ist ab 1800 verfügbar. Durch Übertragungen von der Vihuela, der Laute und der Barockgitarre, erweitert sich das Repertoire entsprechend.
Die Schüler können begleitend zum Hauptfach im Gitarrenorchester, im Gitarrenensemble (auch erwachsene Teilnehmer) und in der Kammermusik teilnehmen, wo Duos, Trios und Quartette erarbeitet werden.

Spielweise und Haltung

Das Instrument wird im Sitzen gespielt. Es liegt mit der unteren Einbuchtung auf dem linken Bein, das mittels einer Fußbank höher gestellt wird. Durch weitere Stützpunkte (Oberkörper, linkes Bein und den rechten Arm) ergibt sich eine sichere Haltung. Der linke Arm und die Hand sind frei beweglich. Angeschlagen werden die sechs Saiten mit den Fingern der rechten Hand, der Daumen spielt die tiefen Töne.

Der Anfangsunterricht

Im Anfangsunterricht ist die richtige und ruhige Sitzhaltung eine wichtige Vorraussetzung für das koordinierte und flüssige Spiel beider Hände. Nach kurzer Zeit ist es möglich, unter Einbeziehung der frei schwingenden Saiten, Lieder zu spielen oder zum Gesang zu begleiten. Da der Unterricht meist in Kleingruppen stattfindet, ist ein Schwerpunkt das gemeinsame mehrstimmige Musizieren. Dem solistischem Spiel auf der Gitarre sind somit wichtige Grundlagen gegeben.

Günstige Eingangsvoraussetzungen

Für den Beginn des Unterrichts ist normalerweise ein Alter von 8 Jahren günstig. Gute Dehnbarkeit und Stabilität der Finger und Hände sind dem Erlernen förderlich. Wichtig ist ein nicht zu hoher Nagelansatz der linken Hand. Wie bei der Geige gibt es für jede Körpergröße ein entsprechendes Instrument.

Anschaffung einer Gitarre

Die Anschaffung des Instrumentes verursacht folgende Kosten: Neupreis, abhängig von der Qualität, ab ca. 300 €.

Mietinstrumente

Die Musikschule stellt im Rahmen ihrer Möglichkeiten Mietinstrumente in verschiedenen Größen zur Verfügung.

Downloads

Satzung

Copyright © Musikschule Lüneburg | Impressum | Datenschutz | Login

© 2015 - 2017 Musikschule der Hansestadt Lüneburg

Benjamin Albrecht Webdesign